pressebilder

Die Bilder können frei verwendet werden. Bitte nennen Sie jeweils den Fotografen.

pressemeldungen

20.01.2017 - pressemeldung

Club Award: resonanzraum zum Musikclub des Jahres gewählt


Der resonanzraum im Bunker an der Feldstraße, der 2014 von den Musikern des Ensemble Resonanz eröffnet wurde, erhält den Club Award in der Kategorie: Musikclub des Jahres mit dem innovativsten Programm.
 
pressemeldung
04.11.2016 - pressemeldung

resonanzraum St. Pauli mit 2. Preis des BDA Hamburg Architektur Preis ausgezeichnet

 
Die Jury des Bundes Deutscher Architekten (BDA) zeichnete am Donnerstag den resonanzraum St. Pauli mit dem 2. Preis des BDA Hamburg Architektur Preis aus. 
 
pressemeldung
01.09.2016 - pressemeldung

Ensemble Resonanz und VAN Magazin starten neue Gesprächsreihe »bunkersalon«

 
Gespräche über das Hören und das Fremde – zwischen Wissenschaft, Philosophie und Musik.

Wie klingt der Kosmos? Was hat Glauben mit Musik zu tun? Und was sind Resonanzerfahrungen? Die neue von Ensemble Resonanz und VAN Magazin kuratierte Gesprächsreihe bunkersalon rückt mit Gästen aus Philosophie, Kunst und Wissenschaft unseren Hörsinn und die Begegnung mit dem Fremden in den Mittelpunkt. Die Musik meldet sich dabei immer wieder selbst zu Wort, ob live oder von Ensemble-Bratscher Tim-Erik Winzers DJ-Pult. Bei einem Glas Rotwein mündet der Abend im platonischen Gelage des offenen Austauschs an der resonanzraum-Bar. 
 
pressemeldung
28.05.2016 - pressemeldung

URBAN STRING gewinnt Innovation Award der Classical Next 

 
Das Ensemble Resonanz wurde heute in Rotterdam mit dem internationalen Innovation Award der Classical Next ausgezeichnet. Mehr als 1000 Delegierte des Classical Next Netzwerks wählten die Konzertreihe URBAN STRING zum innovativsten Projekt der klassischen Musikwelt.
 
pressemeldung
09.07.2015 - pressemeldung

urban string-Konzert »blue velvet« im resonanzraum 

 
Am Freitag, den 17. Juli taucht das Ensemble Resonanz seinen resonanzraum in tiefes Blau: Im urban string-Konzert »blue velvet« mit Werken von Georges Crumb, Meredith Monk und Bryce Dessner. 
 
Maskiert und auf der Suche nach der Stimme des Buckelwals ist das Ensemble Resonanz bei George Crumbs »Vox balaenae« zu erleben. Elektrisch verstärkte Flöte, Cello und Klavier erzählen von Naturgewalten und der Entdeckung des Menschseins. Wie Meredith Monk findet Bryce Dessner die Wurzeln seiner Experimentierfreude in der Rockmusik. Sein Quartett »Little Blue Something« vereint Blues mit Minimal Music, zart und direkt zugleich. Elektronische Klänge im Anschluss präsentiert Marcus Maack aka Der Vinylizer im DJ-Set. 
 
pressemeldung (134.44 KBytes)
16.06.2015 - pressemeldung

Uraufführung im Bunker - Bordellballaden mit Moritz Eggert

 

Am 26. Juni 2015 um 21 Uhr präsentiert das Ensemble Resonanz im Rahmen von urban string den vielseitigsten Anzugträger der Neuen-Musik-Szene Moritz Eggert im resonanzraum. Seine Lieder aus der Bordellballade werden erstmalig in der Fassung für Streichquintett präsentiert und treffen auf sein Werk Croatoan II für Streichquartett und Schlagwerk sowie elektronische Kunst der Gebrüder Teichmann aus Berlin. 

 

pressemeldung (178.59 KBytes)
20.05.2015 - pressemeldung

urban sting-Konzert »open spaces« im resonanzraum

 

Am 29. Mai 2015 um 21 Uhr lädt das Ensemble Resonanz zusammen mit Dirigent Leopold Hurt zum urban string-Konzert »open spaces« in den resonanzraum St. Pauli. Gespielt wird Musik von Georg Friedrich Haas und Louis Andriessen, für elektronische Klänge im Anschluss sorgt der Hamburger DJ Phuong-Dan.

 

pressemeldung (140.2 KBytes)
07.05.2015 - pressemeldung

Neues Vermittlungs-Programm »resOpublica«

 

Mit dem resonanzraum St. Pauli ist in Hamburg ein Ort entstanden, der auf Dialog statt auf Distinktion und auf direkte Begegnung zwischen Publikum und Musikern setzt. Die dort angesiedelte Konzertreihe urban string öffnet das klassische Konzert für experimentelle Programme, direkte Kommunikation und Begegnungen mit anderen Kunstformen. Die Ankerangebote machen den Probenprozess der Resonanzen-Konzerte für neue Erfahrungsräume erlebbar. Basierend auf diesen drei Säulen begründet das Ensemble Resonanz mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes zur Saison 2015/16 das neue Programm »resOpublica«. Durch die Unterstützung können die Musiker den Weg der Öffnung weitergehen: Die Konzertreihe urban string kann im monatlichen Turnus fortgeführt, die Ankerangebote weiter ausgebaut werden. So richtet sich das Projekt »Ausflug« in der kommenden Saison zusammen mit Hajusom an jugendliche Flüchtlinge. »Musikvermittlung ist für uns nicht ein Appendix oder eine Sparte unseres Programms, sondern eine Gedanke, der alles durchzieht was wir machen, eine Haltung. Diese Haltung ist davon geprägt, der Musik mit echter Liebe statt falscher Demut zu begegnen, Nähe zuzulassen und auf Risiko statt der sicheren Nummer zu setzen - ob im resonanzraum oder in der Elbphilharmonie«, so Tobias Rempe.

 

 

mehr zu resOpublica
07.05.2015 - pressemeldung

Jahrespressekonferenz

 

Die Saison 2015/16 stellt für das Ensemble Resonanz die Weichen für einen neuen Platz in der Musikstadt Hamburg: Die Vorfreude wächst auf die Eröffnung der Elbphilharmonie und die dortige Residenz des Ensembles ab Januar 2017. Mit Emilio Pomàrico wird erstmalig ein Dirigent Artist in Residence des demokratisch organisierten Ensembles. Bis dahin stärkt das Ensemble Resonanz weiter sein Profil, das innovative Programmatik mit Angeboten der Öffnung der klassischen Musikkultur verbindet: Das neue Programm »resOpublica« wird gestartet, das die klassische Musik mitten ins Leben holt. Die Konzertreihe Resonanzen setzt auch 2015/16 auf profilierte Programme und öffnet unter dem Titel »Fragmente einer Sprache« musikalische Kommunikationsräume. Das Saisoneröffnungskonzert findet mit dem Pianisten Kit Armstrong am 29. September im Großen Saal der Laeiszhalle statt.

 

download pressekit (913.34 KBytes) 
06.03.2015 - pressemeldung

urban string-Konzert »tier« im resonanzraum 

 

Am 27. März um 21 Uhr lädt das Ensemble Resonanz zu einem animalischen urban string-Konzert in den resonanzraum. Unter dem Titel »tier« präsentieren die Musiker Werke von Enno Poppe, Heinrich Ignaz Franz von Biber, Johanna Beyer und Robin Hoffmann. Für elektronische Klänge im Anschluss sorgt DJ Elephant Power aus Brüssel.

 

pressemeldung (138.81 KBytes)
05.01.2015 - pressemeldung
Flügel-Einweihung im resonanzraum mit urban string »arc en ciel«

 

Mit einem Programm von Ligetis »Etüden für Solo-Klavier« zu Bachs »Kunst der Fuge« feiert das Ensemble Resonanz mit dem Pianisten Benjamin Kobler im urban string-Abend »arc en ciel« Werke im Pendel von höllischer Technik und unerreichbarer Schönheit.

Ligetis Etüden für Solo-Klavier gehören zu den schwersten Klavierwerken unserer Zeit, sie sind technisches Teufelswerk, die Ligeti laut eigenen Angaben vor allem seiner eigenen »inadäquaten Klaviertechnik« wegen komponierte. Mit Einflüssen von Chopin über Scarlatti zur komplexen Polyrhythmik der Subsahara entlocken sie ihrem Instrument alles und erzeugen, so Ligeti, beim Hörer durch nur einen Spieler die Illusion verschiedener, parallel verlaufender Geschwindigkeitsschichten. Dem Etüden-Urvater Johann Sebastian Bach hingegen ging es in seiner »Kunst der Fuge« darum, »alles, was über ein Fugenthema gemacht werden könne«, zu notieren, und dabei wunderbare Musik zu schaffen. Versuche einer neuen Einfachheit wagt Erik Satie mit seinen »Gymnopédies« und greift zu gleichkehrenden Rhythmen aus antiken Kulttänzen, während sich Webern in seinen Bagatellen dem Prinzip der Zwölftontechnik verschreibt.

 

pressemeldung (138.87 KBytes)

 

09.12.2014 - pressemeldung

urbanes Weihnachtsoratorium im resonanzraum

  

Zu einem Weihnachtsoratorium mit E-Gitarre und Hammond Orgel lädt das Ensemble Resonanz am 18. und 19. Dezember in den resonanzraum. Bachs Weihnachtsoratorium gehört zu den populärsten Werken der Adventszeit. Auch das Ensemble Resonanz will sich der Besinnlichkeit nicht ganz entziehen und feiert das Werk an zwei Abenden der Konzertreihe »urban string«. 

 

pressemeldung (133.92 KBytes)
 
31.10.2014 - pressemeldung

ByteFM Klassik startet in Kooperation mit dem Ensemble Resonanz

 

Mit dem Umzug des Ensemble Resonanz in den Bunker an der Feldstraße startet ByteFM am 2. November von 12-13 Uhr gemeinsam mit dem Ensemble eine neue Sendung zwischen Popkultur und klassischer Musik. 

 

Seit den ersten Sendetagen von ByteFM im Januar 2008 gibt es den Gedanken, im Programm auch klassische Musik lebendig abzubilden. In der Sendung ByteFM Klassik, die künftig alle zwei Wochen sonntags um 12 Uhr mittags zu hören ist, wird diese Idee nun umgesetzt. Musiker des Ensemble Resonanz sind im Gespräch mit Moderatorin Juliane Reil und bringen ihre Programme der Konzertreihe »urban string« mit, deren Themen in der Sendung weiterdiskutiert werden. Abgründe der Musikgeschichte, Kuriositäten und neue Verbindungen werden im Gespräch zutage getragen, Live-Mitschnitte werden gehört und diskutiert. ByteFM Klassik ist eine Neuheit im deutschen Radio, die sich zum Ziel setzt, im Spannungsfeld aus Pop und klassischer Musik mit bestehenden Hörgewohnheiten zu brechen.

 

ByteFM Klassik: Ab jetzt alle zwei Wochen sonntags von 12 bis 13 Uhr bei ByteFM.

 

Die Sendung entsteht mit freundlicher Unterstützung der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

 

pressemeldung (119.09 KBytes)
30.09.2014 - Pressemeldung

Eröffnungsnacht des resonanzraums

 

Am 31. Oktober eröffnet das Ensemble Resonanz im Bunker an der Feldstraße den resonanzraum, den ersten urbanen Kammerkonzertsaal der Stadt. In einer langen Nacht der Reihe »urban string« wollen die Musiker samt Gästen wie Kalle Kalima und dem Elektronik-Künstler Miwon die Eröffnung feiern. 

 

pressemeldung (197.89 KBytes)
14. August 2014 - Pressemeldung 

Finanzierung der Umbauarbeiten zum »resonanzraum« nahezu gedeckt

 

Dank einer Förderzusage der Hermann Reemtsma Stiftung ist die Finanzierung der Umbaumaßnahmen des resonanzraums im denkmalgeschützten »Medienbunker« am Heiligengeistfeld nun zum großen Teil gesichert. Die Spenderkampagne »Spender der ersten Stunde« läuft noch bis zur Eröffnung des Konzertsaals am 31. Oktober 2014. 

 

pressemeldung (1.6 MBytes)
4. August 2014 - Pressemeldung 

»Radikale Resonanz«: Neue Kampagne des Ensemble Resonanz zur Eröffnung des resonanzraums startet

 

Am 5. August startet die neue Kampagne des Ensemble Resonanz zur Eröffnung des neuen resonanzraums.

Die Grundidee des Raumes und der Kampagne lautet »radikale Resonanz« - Resonanz zwischen alter und neuer Musik soll entstehen, Resonanz zwischen Künstlern verschiedener Sparten, und vor allem: eine intensivere und radikalere Resonanz zwischen Künstlern und Publikum, als sie in vielen klassischen Konzerten möglich ist.

 

pressemeldung (329.77 KBytes)
22. Mai 2014 - Meldung zur Jahres-PK

Das Ensemble Resonanz wird im Hochbunker auf St. Pauli einen neuen Raum für Klassik und Klub in Hamburg eröffnen

  (117.87 KBytes)

Nach Jahren der Suche hat das Ensemble Resonanz im Bunker an der Feldstraße eine neue Heimat gefunden: Mitten in St. Pauli, in direkter Nachbarschaft mit Clubs wie dem »Uebel und Gefährlich« und dem Internetradio »Byte FM« will das innovative Ensemble einen neuen Proben- und Veranstaltungsraum ins Leben rufen: den resonanzraum. 

  

pressekit zum download (6.72 MBytes)

Kontakt

040 357 041 767