bunkersalon: disappearances

Mi 04.04.2018, 19:30 Uhr

resonanzraum St. Pauli

Ilja Trojanow (Autor)

Tickets
EUR 5 online oder an der Abendkasse

Tickets iCal

»Nichts an der Flucht ist flüchtig. Sie stülpt sich über das Leben und gibt es nie wieder frei.« In »Nach der Flucht« erzählt Ilja Trojanow vom Ankommensprozess als Häutung, vom Fremdbleiben - und von der Unmöglichkeit zurückzukehren: »Heimat ist das, was in einem nicht sterben kann. Eine Illusion, die auch dann nicht verschwindet, wenn man nicht mehr an sie glaubt.« Im Bunkersalon liest er aus seinem neuen Roman, versetzt mit Musik, die Tim-Erik Winzer vom Mischpult über das Verschallen von Identität freigibt. 

 

 

Musikalische Lesung mit Ilja Trojanow mit anschließendem Gespräch. 

 

 

---

 

bunkersalon: Mit offenen Ohren denken.

 

Die von Ensemble Resonanz und VAN Magazin veranstaltete Gesprächsreihe bunkersalon rückt mit Gästen aus Philosophie, Kunst und Wissenschaft unseren Hörsinn in den Mittelpunkt. Wie klingt das Verschallen von Identität? Wie hören wir das Böse, was hören Rocko Schamoni und Charly Hübner in Mahler Neun?

Die Musik meldet sich dabei immer wieder selbst zu Wort und lädt dazu ein, neu über sie nachzudenken. Bei einem Glas Rotwein mündet der Abend im platonischen Gelage des offenen Austauschs an der resonanzraum-Bar. 

 

Kuratiert von Elisa Erkelenz, Ensemble Resonanz

in Kooperation mit dem VAN Magazin