boulangerie: johannes maria staud

So 20.11.2022, 18:00 Uhr

Tickets
EUR 25/14 ermäßigt

Tickets iCal

Die Boulangerie verbindet Konzert und Salon und baut eine Brücke zwischen dem traditionellen Repertoire der Kammermusik und der Musik von heute. Jede Veranstaltung ist einem Komponis- ten der Gegenwart gewidmet, der während des Konzerts anwesend ist und mit den drei Musikerinnen des Boulanger Trios über sein Schaffen spricht - dieses Mal dem österreichischen Komponis- ten Johannes Maria Staud, mit dem das Trio eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Außerdem mit dabei ist der Solo-Klarinettist des SWR Sinfonieorchesters Sebastian Manz, einer der liebsten Kammermusikpartner des Trios. Zum Ausklang des Abends wird der Dialog zwischen Künstlern und Publikum bei Baguette und Wein fortgesetzt.

 

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Maria Staud

 

Boulanger Trio
Sebastian Manz, Klarinette
Gesprächsgast: Johannes Maria Staud

 
gefördert von: Neustart Kultur, Ernst von Siemens Musikstiftung & Rusch Stiftung

boulangerie: johannes maria staud

So 20.11.2022, 18:00 Uhr

Tickets
EUR 25/14 ermäßigt

Tickets iCal

Die Boulangerie verbindet Konzert und Salon und baut eine Brücke zwischen dem traditionellen Repertoire der Kammermusik und der Musik von heute. Jede Veranstaltung ist einem Komponis- ten der Gegenwart gewidmet, der während des Konzerts anwesend ist und mit den drei Musikerinnen des Boulanger Trios über sein Schaffen spricht - dieses Mal dem österreichischen Komponis- ten Johannes Maria Staud, mit dem das Trio eine langjährige Zusammenarbeit verbindet. Außerdem mit dabei ist der Solo-Klarinettist des SWR Sinfonieorchesters Sebastian Manz, einer der liebsten Kammermusikpartner des Trios. Zum Ausklang des Abends wird der Dialog zwischen Künstlern und Publikum bei Baguette und Wein fortgesetzt.

 

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Maria Staud

 

Boulanger Trio
Sebastian Manz, Klarinette
Gesprächsgast: Johannes Maria Staud

 
gefördert von: Neustart Kultur, Ernst von Siemens Musikstiftung & Rusch Stiftung