2021

September
November

2022

August
Di 23.08.2022, 20:00 Uhr consord präsentiert skotom Konzert »
September
November
Mo 07.11.2022, 19:00 Uhr akademie der wissenschaften und ndr info präsentieren akademie aktuell: energieversorgung in norddeutschland Talkrunde »

2023

Termine als iCal abonnieren

happy new ears XIII extra

Mo 23.04.2018, 20:00 Uhr

resonanzraum St. Pauli

Jale Papila (Alt), Christiane Behn (Klavier), Cord Garben (Klavier)

Tickets
EUR 20/17 an der Abendkasse, EUR 15 im Vorverkauf

Tickets iCal

Tristan und Isolde für 2 Klaviere: Kein Klavierauszug, sondern eine einfühlsame „Nachkomposition“ der Oper in Auszügen (70 Minuten). Komponist war der Hamburger Hermann Behn, zum Komponisten ausgebildet von Anton Bruckner. Behn war Jurist, Förderer, ein neugieriger Mensch mit einem wechselvollen Leben.

Die Wesendonck-Lieder gehören zu Tristan und Isolde, in der Einführung wird darüber gesprochen.

Die beiden Pianisten sind Spitzenmusiker: Christiane Behn, Urgroßnichte Hermann Behns, viel beschäftigte Pianistin im In- und Ausland. Cord Garben, berühmter Begleiter der großen Liedsänger wie Anne-Sophie von Otter, Peter Schreier, Dietrich Fischer-Dieskau und Kurt Moll und anderen. Jale Papila, hat die Wesendonck-Lieder zusammen mit Cord Garben bereits mehrere Male erfolgreich aufgeführt.

 

Programm

 

Richard Wagner

 

Tristan und Isolde

Opernauszüge auf zwei Klavieren
Bearbeitung von Hermann Behn (1857–1927) – Musiker und Jurist aus Hamburg

 

Wesendonck-Lieder

 

Jale Papila, Alt

Christiane Behn & Cord Garben, Klavier