Pieter de Graaf

Do 20.09.2018, 20:00 Uhr

resonanzraum

Pieter de Graaf

Tickets
Tickets ab 35€

Tickets iCal

Nach seinem Debüt „Fermata“ hat Pieter de Graaf sich als Ausnahmetalent der neoklassischen Szene etabliert. Das gerade erschienene „Prologue“ mit sechs neuen Kompositionen ist die Fortsetzung seines Schaffens mit wundervollen Klaviermelodien und harmonischen Streichern. De Graaf schreibt seine Stücke nicht im traditionellen Sinne: Er improvisiert kleinere Parts, nimmt sie auf, hört sie wieder und wieder an und entscheidet dann, welche Teile er in eine Komposition einbaut.

 

De Graaf hat am Konservatorium von Rotterdam studiert, ist aber auch schon früh in die Welt des Jazz eingetaucht. Miles Davis, Nils Frahm, Rachmaninov, Bach, Chopin und vor allem Keith Jarrett sind seine wesentlichen Einflüsse. Während seines Musikstudiums ist de Graaf jeden Morgen um sechs Uhr aufgestanden und hat schon geübt, bevor der Unterricht angefangen hat. „Ich war, und bin immer noch ein Perfektionist“, sagt der junge Holländer. Auf seinen Alben ist das zu hören.